Sustain Blog Nr. 1

arbeite nachhaltig

Print pagePDF pageEmail page

Arbeite nachhaltig Nr.1

Heute startet eine Serie, was nachhaltig Wirtschaften und arbeiten konkret für Unternehmen bedeutet. Wirklich nachhaltig zu sein, heißt die im Schaubild dargestellten Punkte bei Entscheidungen bestmöglich zu berücksichtigen, im Unternehmen aber auch im privaten Leben.

Schritt 1: Nachhaltig = enkeltauglich: 
wir sollten also unseren Kindern und nächsten Generationen nicht die Grundlagen und Ressourcen nehmen, die ihnen ein zukunftsfähiges Leben ermöglichen. Keine unnütze Verschwendung, Rohstoffe im Kreislauf erhalten („Cradle to Cradle Prinzip) und wieder mehr Wert auf „sinn“-volle Produkte legen.

…mehr zum Schritt 2 „bewusst vermeiden“ folgt demnächst.
#‎nachhaltig #‎enkeltauglich #sustainblog

2 Kommentare

  1. Sehr guter Ansatz! Für mich bedeutet Nachhaltigkeit in der Basis vor allem der Bezug von nachhaltigen Primärressourcen, wie etwa Strom. Dieser kann über Photovoltaikanlagen gewonnen werden, die langfristig auch kostengünstiger sind, als normaler Strom. Wem die Gemeinschaft wichtig ist, der kann in Bürgerfinanzierte Photovoltaikanlagen investieren, wie etwa, das Photovoltaikprojekt der stw . Diese werden durch Gratisstrom vergütet und tragen zu einer Stromquelle bei, die auch noch unseren Enkeln zu Gute kommen wird. Vielleicht sollte man sich diesen Aspekt als primären Aspekt der Nachhaltigkeit überlegen. Lieben Gruß, Herbert

    • Besten Dank für das Feedback!
      Die Basis denke ich bildet zuerst immer die Energie, die ich nicht verbraucht habe. Also Einsparen, wo es nur geht! Dann geht es gleichzeitig in die Verbesserung von Effizienz, was den Stromverbrauch betrifft und den kontinuierlichen Ausbau der erneuerbaren Energien. Die offene Frage dabei ist nach wie vor, ob unsere Gesellschaft dies rasch genug umsetzten kann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *